Matthias Plenkmann


Kunststudium mit dem Schwerpunkt Graphik bei Professor Bettina van Haaren
an der TU Dortmund. Zeichnerisch erfasst er in seinen graphischen Ortsbegehungen
momenthaft die gebaute Umwelt und ihre Rhythmik, ihre Dynamik. Darüber
hinaus setzt er sich in druckgraphischen und installativen Arbeiten mit den Fragen
von Wachstum, Zerfall und Erneuerung auseinander.
Seit einigen Jahren arbeitet Plenkmann im Museum Ostwall im Dortmunder U und
gibt dort Führungen, Workshops und realisiert Projekte. Zusammen mit Christian
Spieß rief er 2012 das Projekt LichtGestalten ins Leben. In diesem Projekt liegt der
künstlerische Schwerpunkt auf der ortspezifischen Projektionskunst. Im Duo erarbeit
Plenkmann häufig die ersten Konzeptideen, betreibt die inhaltliche Recherche
und arbeit an der visuellen Ausführung. Zudem entwickelt er die kunstpädagogischen
Konzepte, die auch Teil des gemeinsamen Projekts sind.